Die U 23 des 1. FSV Mainz 05 hat sich mit einem Sieg in die Sommerpause der Regionalliga Südwest verabschiedet. Gegen die TSG Balingen behielt die Mannschaft von Trainer Bartosch Gaul in einer vorgezogenen Partie vom 38. und damit letzten Spieltag 3:2 (2:1) die Oberhand und rückte zumindest über Nacht auf Rang vier vor.

Bedanken konnten sich die Mainzer vor allem bei U 19-Nationalspieler Ben Justus Bobzien (22./73.), der mit seinem Doppelpack den 22. Saisonsieg in trockene Tücher brachte, nachdem zuvor bereits Matondo-Merveille Papela (18.) die Hausherren in Führung gebracht hatte. Die Gäste aus Balingen glichen zwar zwischenzeitlich durch Treffer von Jonas Meiser (41.) und Jan Ferdinand (60.) aus, standen am Ende aber mit leeren Händen da.

Die Mainzer U 23 präsentierte sich damit in einer guten Verfassung. Aus den zurückliegenden fünf Begegnungen holten die Mainzer 13 von 15 möglichen Zählern. Balingen schließt die Saison mit 46 Zählern im Tabellenmittelfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert